Der Unkrautstecher Test: Jetzt dein Grundstück pflegen!

 

Sei gegrüßt, Freund des grünen Paradieses! Wer sehr viel Wert darauf legt, dass der Garten ordentlich und gepflegt aussieht, kommt um einen soliden Unkrautstecher wohl kaum herum. Doch auch hier scheint der Markt von Angeboten regelrecht überflutet zu sein.

 

Die empfohlenen Geräte für deine Gartenpflege.

 

Im Rahmen von meinem Unkrautstecher Test präsentiere ich dir die besten Modelle, welche auf dem Markt derzeit erhältlich sind. Wie immer wähle ich hierbei nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich empfehle nur die Modelle mit einer verlängerten Halterung, da man sie problemlos mehrere Stunden am Stück einsetzen kann.

 

Auf Qualität muss geachtet werden!

 

Ich habe hohe Qualitätsansprüche an das Gartenwerkzeug – bei Unkrautstechern ist es mir in der Tat besonders wichtig, dass sie in der Benutzung angenehm sind, da man natürlich besonders im Alter ansonsten sehr schnell Rückenprobleme bekommen könnte.

 

Fiskars Xact Unkrautstecher

€ 34,90*inkl. MwSt.
Länge
100 cm

*am 25.04.2017 um 18:01 Uhr aktualisiert

Gardena 3517-20 Unkrautstecher

€ 21,95*inkl. MwSt.
Länge
108 cm

*am 25.04.2017 um 17:53 Uhr aktualisiert

WOLF-Garten Unkrautstecher Automatik IW-A

€ 27,49*inkl. MwSt.
Länge
117 cm

*am 25.04.2017 um 17:53 Uhr aktualisiert

Das Gartengrundstück jetzt vom Unkraut befreien!

 

Wilde Gewächse und Kräuter wie beispielsweise der klassische Löwenzahn sind nicht immer hilfreich für den Boden des eigenen grünen Paradieses. In der Tat kann es für die generelle Bodenqualität dann dementsprechend sehr hilfreich sein, wenn man die Störenfriede entfernt.

 

Mein Unkrautstecher Test hat klargestellt, dass man dafür jedoch das richtige Gerät benötigt. Der eine oder andere Gartenliebhaber fragt sich nun vielleicht: „Höh? Was für Unterschiede soll es denn bitte zwischen den einzelnen Modellen von Unkrautstechern geben!?“

 

Unterschiede im Handling.

 

Besonders was die Handhabung anbetrifft, sind grundsätzlich enorm verschiedene Merkmale zwischen den einzelnen Modellen erkennbar. So haben wir zunächst natürlich die Unterscheidung von kleinen, handlichen Unkrautstecher und den Modellen mit einem verlängerten Arm, welche ich absolut bevorzuge. Es ist einfach unglaublich anstrengend, jedes Mal in die Hocke zu gehen, wenn man ein kleines Krautbüschlein entfernen möchte. Schließlich sollte die Gartenarbeit ja nicht in Fitnesstraining ausarten.

 

Dementsprechend halte ich es für deutlich angenehmer, wenn man sich den Gewächsen einfach im Stand widmet und auf diese Weise problemlos aus dem Boden zieht. Doch auch bei der langen Variante gibt es inzwischen endlos viele verschiedene Modelle.

 

Ich helfe dir dabei, das passende Werkzeug zu finden!

 

Deswegen soll dir der Unkrautstecher Test natürlich die Kaufentscheidung erleichtern. Letztendlich geht es nur darum, dass du am Ende des Tages ein langlebiges Gartengerät in den Händen hältst, mit welchem du Ordnung auf der Wiese schaffst.

 

Besonders bei dem Unkrautstecher aus dem Hause Fiskars kommt vielen Verbrauchern die Frage auf, wie man dieses Werkzeug denn überhaupt benutzt. Im folgenden FAQ gehe ich auf häufige Verbraucherfragen ein, welche sich rund um den Unkrautstecher ergeben.

 

Doch zunächst präsentiere ich dir ein Video von einem Gerät von Fiskars im Test, um dich noch ein bisschen tiefer in die Thematik zu ziehen. Ich danke dem Kanal Henry Krasemann dafür!

 

 

Unkrautstecher Test – Einführung! Was ist ein Unkrautstecher?

 

Bei diesem Gartengerät gehen wir davon aus, dass eine bestimmte Fläche des eigenen grünen Paradieses von Unkraut befallen ist. Je nachdem, wie groß dieser Bereich ist, kann es natürlich enorm anstrengend werden, per Hand oder mit einer kleinen Schaufel jedes einzelne Unkrautbüschel aus dem Boden zu entfernen.

 

Deswegen habe ich im Rahmen des Unkrautstecher Testes herausgefunden, dass die Geräte mit einem verlängerten Griff die Ideal Möglichkeit sind, um Löwenzahn und Co. auf Dauer zu entfernen. Was ist ein Unkrautstecher?

 

Ein enorm hilfreiches Werkzeug, um den Garten von ungewollten Gewächsen zu säubern. Wie bereits gesagt halte ich es für enorm wichtig, dass die Anwendung im Rahmen eines längeren Zeitraumes angenehm bleibt. Stell dir doch einfach nur mal vor, dass du dich jedesmal bücken müsstest, um ein wenig störendes Kraut zu entfernen?

 

Astscheren Test baum Grün

 

Löwenzahn und Co. vom Gartengrundstück vertreiben!

 

Ganz genau, da kann man Gartenarbeit buchstäblich eher als Arbeit bezeichnen, wobei sie meiner Ansicht nach eben auch Spaß machen kann. Allerdings nur, wenn man sich für das richtige Werkzeug entscheidet! Und dafür ist mein Unkrautstecher Test da. Ich helfe dir bei der Auswahl des optimalen Produktes so weit es mir möglich ist.

 

Übrigens finde ich es sehr angenehm, dass die Preise von diesen Gartengeräten vergleichsweise sehr gering sind. Für knapp 25 – 40 EUR bekommt man ein solides und vorallem langlebiges Produkt.

 

Wenn du dich beispielsweise mal bei meinem Akku Heckenscheren Test umschauen würdest, könntest du erkennen, dass manche Gartenwerkzeuge noch deutlich teurer gehandelt werden. Demnach kann man sich wirklich glücklich schätzen, wenn wilde Kräuter wie der Löwenzahn das einzige Problem in der Gartenlaube sind.

 

Qualitativ hochwertiges Werkzeug hält lange.

 

Doch wir alle wissen, dass man ein ansehnliches Repartouille an Werkzeugen benötigt, um das eigene grüne Paradies in Schuss zu halten. Im Unkrautstecher Test hat sich allerdings herausgestellt, dass man mit der Investition in ein Qualitätsprodukt wie beispielsweise meinen Empfehlungen viele Jahre lang seine Freude haben wird, das heißt, die Wahrscheinlichkeit auf Verschleiß relativ gering ist. Jetzt habe ich aber weit ausgeholt – ich hoffe, dass ich deine Frage „Was ist ein Unkrautstecher!?“ beantworten konnte.

 

Info! Wie funktioniert ein Unkrautstecher?

 

Zur Funktionsweise des Unkrautstechers lässt sich im Vorhinein sagen, dass diese von Modell zu Modell stark variiert. Allerdings lassen sich einige Gemeinsamkeiten bei den Geräten mit dem langen Halterungsarm feststellen. Hier läuft der Prozess des Unkrautentfernens meist wie folgt ab.

 

Man dringt mit dem Werkzeug in den Boden um das Unkrautbüschel herum ein, „greift“ den grünen Störenfried und tritt dann auf eine Vorrichtung, um das kleine Gebüsch samt Wurzel aus dem Boden zu hebeln.

 

Mein Unkrautstecher Test hat gezeigt, dass dies die gängiste Funktionsweise dieser Art von Gartengerät ist. Da man sich auf diese Weise offensichtlich nicht bücken muss, macht das Unkrautentfernen sogar Spaß.

 

Der lange Stiehl schont deinen Rücken enorm.

 

Andernfalls, wenn man beispielsweise mit einem kleinen Unkrautstecher für die Hand arbeitet, geht diese Tätigkeit bereits nach einer knappen Stunde auf den Rücken.

 

Und das muss natürlich nicht sein. Warum sollte man sich plagen, wenn man auch ein Gerät mit hoher Reichweite erwerben kann, mit welchem die Gartenarbeit zum Kinderspiel wird. Wie funktioniert ein Unkrautstecher? Wie du bemerkt hast, ist dieses Werkzeug in der Anwendung sehr simpel.

 

Es gibt auch Varienten mit verlängertem Arm, bei welchen man in den Boden eindringt und das Unkraut mit einer Drehbewegung herausreißt. Allerdings empfinde ich diese Herangehensweise als relativ umständlich. Für wirklich empfehlenswert halte ich die Modelle mit der angebrachten Vorrichtung, auf welche man tritt, um Löwenzahn und co. zu vernichten.

 

Wie gut sind Unkrautstecher?

 

Ich habe durchweg positive Erfahrungen mit diesem Gartenwerkzeug machen können. Problemlos konnte ich mehrere Stunden am Stück die Wiese vom Nachbarn von störenden Kräutern entfernen – als Dank dafür lud er mich zum Kaffee ein. Doch eine Pause habe ich praktisch kaum benötigt – ich fühlte mich nach der Anwendung so fit wie am Morgen des Tages.

 

Allerdings hat mein Unkrautstecher Test gezeigt, dass es natürlich sehr vom jeweiligen Modell abhängt, wie gut das Gerät letztendlich funktioniert.

 

Genau deswegen empfehle ich dir ja einige Modelle, welche sich von der Konkurrenz in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis abheben konnten. Wie gut sind Unkrautstecher? Diese Frage muss letztendlich jeder selbst für sich beantworten. Ich kann diese Art von Gartengerät jedoch definitiv empfehlen!

 

Achtung! Wie funktioniert Fiskars Unkrautstecher?

 

Diese Variante des unkrauterledigenden Gartengerätes ist die von mir bevorzugte. Wie bereits beschrieben kann man mit diesem herrlichen Werkzeug in die Erde eindringen und mit einem leichten Tritt auf die entsprechende Vorrichtung die grünen Übeltäter aus der Erde ziehen.

 

Wie genau das funktioniert, kannst du dir übrigens auch in dem Video, auf welches ich oben verwiesen habe, anschauen! Wie funktioniert Fiskars Unkrautstecher? Das wird dort nämlich hervorragend erklärt und zeigt auch gleichzeitig, warum die Modelle mit verlängertem Halterungsarm so praktisch sind.

 

Unkrautstecher Test – Das Fazit.

 

Insgesamt betrachtet finde ich es wirklich toll, was für technische Entwicklungen in den letzten Jahren im Bereich der Gartengeräte so zu erkennen waren. Damit einhergehend sind nun wie du bereits gemerkt hast auch die Unkrautstecher zu wirklich sehr angenehmen Werkzeugen geworden.

 

Die Gartenarbeit macht wirklich viel Spaß, wenn man sich für das richtige Modell entscheidet. In dieser Hinsicht betone ich erneut, dass ich die Geräte mit einem verlängerten Halterungsarm für äußerst empfehlenswert halte.

 

Such‘ dir das passende Modell aus!

 

Der wichtigste Punkt was Unkrautstecher anbetrifft ist meiner Ansicht nach eben die Kombination aus effizienter Wirkungsweise und angenehmer Anwendung. Bei den Modellen, welche ich dir empfehle, ist dies in der Tat der Fall.

 

Ich hoffe, dass dir mein Unkrautstecher Test gefallen hat und vorallem deine Fragen zu dieser Thematik beantwortet wurden. Ich wünsche dir viel Spaß bei der Gartenarbeit und einen schönen Tag. Dein Astscheren Prinz.