Das Luftsofa: Mobile Kuschelmöglichkeit für den Garten.

 

 

Bei Grillpartys mit Freunden kann es im eigenen Garten schnell mal eng werden. Häufig reichen die vorhandenen Sitzmöglichkeiten nicht aus, um allen Gästen Platz zu bieten. Außerdem soll es bequem und gemütlich sein, um im Schein des Lagerfeuers bis in die Nacht hinein zu quatschen. Ein Sofa für den Garten wäre die perfekte Lösung!

 

Doch Textilien sind für den Außenbereich recht ungeeignet oder mit jeder Menge Schleppen verbunden. Mittlerweile gibt es allerdings eine tolle Alternative zum herkömmlichen Sofa. Das Luftsofa bietet die perfekte Möglichkeit, es sich gemütlich zu machen und gleichzeitig den Aufwand gering zu halten. Es ist schnell aufgebaut, bietet genügend Platz und lässt sich genauso einfach wieder abbauen.

 

Luftsofa aus widerstandsfähigem Nylon.

 

Der große Vorteil des Luftsofas ist seine Widerstandsfähigkeit. Aus festem Nylon Ripstop gefertigt, kann es auf nahezu allen Untergründen aufgestellt werden, ohne dass es Schaden nimmt. Selbst ein mit spitzen Steinen bedeckter Boden ist kein Problem für die kuschelige Luftcouch. Die feste, aber dünne Haut sorgt nicht nur für jede Menge Komfort, sondern trotz auch spitzen Kanten und scharfen Ecken. Bekannt wurden die luftig-leichten Sitzgelegenheiten durch Firmen Fatboy Lamzac und LayBag, doch mittlerweile kann man das Luftsofa von vielen verschiedenen Marken kaufen.

 

Wie baut man das gute Stück auf? Das geht sogar sehr flott. Anbei eine hilfreiche Anleitung für Anfänger.

 

 

Der Clou ist das große Platzangebot der Luftcouch: Mit einer Belastbarkeit von bis zu 200 Kilogramm und Maßen von 210×100 Zentimetern bietet das Luftsofa genug Platz für drei bis vier Personen. Aber auch allein kann man es sich auf dem Luftsofa herrlich gemütlich machen und in der Sonne ein gutes Buch genießen oder einen Mittagsschlaf halten. Auf- und Abbau des Luftsofas sind denkbar einfach. Aufgrund der raffinierten Konstruktion benötigt man keine Luftpumpe, sondern man lässt einfach Luft durch die breitere Öffnung der Luftcouch einströmen.

 

Schnell und einfach aufgebaut.

 

Innerhalb von 20 Sekunden ist das Sofa fertig aufgebaut. Soll das Luftsofa wieder abgebaut werden, wird die Luft einfach abgelassen und das Sofa kann auf ein minimales Maß zusammengefaltet werden. TIPP: Wer sich unsicher ist, ob das Luftsofa das Richtige für den eigenen Garten ist, kann vorher Erfahrungsberichte zur Rate ziehen. Hier wurde das Luftsofa auf Herz und Nieren getestet.

 

 

Häufig wird das Luftsofa mit einer kleinen Tasche geliefert, in der es transportiert werden kann. Dabei ist das Maß so gering, dass sich das Luftsofa unkompliziert auch in einem Rucksack transportieren lässt. Die Luftcouch ist in verschiedenen Farben erhältlich, sodass man sie ohne Probleme passend zum Stil der restlichen Garteneinrichtung wählen kann. Beispielsweise kann man das Luftsofa in folgenden Farben kaufen:

 

  • Pink
  • Blau
  • Grün
  • Schwarz
  • Rot
  • Orange

 

Perfekt für Kleingartenbesitzer: Das Luftsofa.

 

Großer Pluspunkt des Luftsofas ist seine Beweglichkeit. Aufgrund des geringen Gewichts im zusammengefalteten Zustand lässt sich die Luftcouch problemlos aufbauen und wegräumen. Damit eignet sich die Sitzgelegenheit bestens, um zusätzliche Sitzplätze während einer Gartenparty zu schaffen. Auch Sonnenanbeter, die mit unterschiedlichen Sonnenständen in ihrem Garten kämpfen, brauchen nun nicht mehr mühevoll die Gartenmöbel verrücken, sondern können es sich problemlos auf dem Luftsofa bequem machen.

 

Auch unterwegs kann ein solches Luftsofa durchaus übezeugen, dazu später mehr. Hier ein kleiner Vorgeschmack!

 

 

Mit wechselndem Sonnenstand kann man die Luftcouch einfach an den entsprechenden Platz ziehen, ohne sich dabei abmühen zu müssen. Aufgrund der Möglichkeit, das Sofa schnell auf- und wieder abzubauen, bietet sich das Luftsofa auch als Sitzgelegenheit in Kleingärten oder Gemeinschaftsanlagen an. Wer seine Möbel nicht dauerhaft im Garten stehen lassen kann oder möchte, findet in der Luftcouch die perfekte Sitzgelegenheit, die man am Ende des Tages wieder mit hineinnehmen kann.

 

Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann auch überzeugen.

 

Zusätzlich ist das Luftsofa in der Anschaffung günstiger als herkömmliche Gartenmöbel und sichert so zusätzlich einige Ersparnisse. Damit wird ein zweiter Vorteil des Luftsofas klar: Im Gegensatz zu qualitativ minderwertigen Luftmatratzen hält die Luftcouch länger als eine Saison. Besonders Kleingartenbesitzer und Partywütige können sich also Sommer für Sommer wieder an dem Luftsofa erfreuen.

 

 

TIPP: Es fehlt im eigenen Garten an zwei passenden Bäumen, an denen sich eine Hängematte befestigen lässt? Das Luftsofa ist der perfekte Ersatz für den Inbegriff der Gemütlichkeit! Vor allem, wenn man allein auf der Kuschellandschaft liegt, erinnert das Liegegefühl sehr an eine Hängematte und liefert adäquaten Ersatz, wenn es an den passenden Befestigungsmöglichkeiten fehlt.

 

Mit dem Luftsofa unterwegs.

 

Selbstverständlich ist das Luftsofa nicht nur perfekt für den eigenen Garten geeignet. Auch unterwegs ist die Luftcouch eine tolle Sitzgelegenheit, die vielfältig eingesetzt werden kann. Nicht nur auf dem Festland macht das Luftsofa eine tolle Figur. Als gigantische Luftmatratze auf dem See ist die Luftcouch eine tolle Festung inmitten des kühlen Nass, auf der man entspannen, sich sonnen und zu Kräften kommen kann.

 

Herz Liebe Gartenliebe Positiv

 

Aufgrund ihrer großen Maße ist die Luftcouch allerdings tatsächlich eher für natürliche Gewässer als für das Schwimmbad geeignet. TIPP: An windigen Tagen sollte das Luftsofa aufgrund seines geringen Gewichts mit einem Haken am Boden befestigt werden.

 

Vorteile und Nachteile der Luftcouch.

 

Zusammengefasst ergeben sich folgende Vor- und Nachteile für das Luftsofa:

 

+ schneller, unkomplizierter Auf- und Abbau
+ keine Luftpumpe nötig
+ sehr widerstandsfähig
– an windigen Tagen Befestigung notwendig
– benötigt größere Stellfläche


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.