Gartenmöbel-Sets in hübschen Designs.

 

Möbelgruppe Möbelset modern Designer

 

Egal ob groß oder klein, bunt oder einfarbig, mit 2 Sessel oder 10 Sesseln, es gibt jede Art von Gartenmöbel in einem Set zu kaufen. Dabei müssen es nicht immer die Standard Varianten sein, sondern es gibt immer mehr ausgefallene Produkte, welche zum Beispiel aus Paletten oder Beton gefertigt werden.

 

Bis vor einiger Zeit konnte man diese besonderen Designs nur mit etwas handwerklichem Geschick im DIY-Stil herstellen. Doch mittlerweile sind diese auch schon für einen günstigen Preis in der Filiale ums Eck oder in einem Online Shop zu kaufen. Doch welche genauen Designs gibt es?

 

Alter oder neuer Stil?

 

Die erste große Frage sollte sein, soll es alt oder neu aussehen? Nicht nur bei der Kleidung kommt der Retro-Look wieder voll in Mode. Auch im Garten werden immer mehr Möbel im Vintage Look hergestellt. Das gibt den Garten eine beruhigende Stimmung und sorgt gleich einmal für Gesprächsstoff. Farben sind beim Vintage keine Grenzen gesetzt. Je auffälliger desto besser. Sehr beliebt sind dabei grelle Töne in Rot, Grün, Gelb und viele mehr. Wem das allerdings zu bunt ist kann auf das alt bewährte Eisen zurückgreifen.

 

Altmodischer Hübscher Gartenstuhl

 

Es bildet ebenfalls einen Retro Look und ist als Design sehr beliebt. Beide Variationen von Gartenmöbel Sets gibt es in verschiedenen Shops zu kaufen. Oder wer gerne ein Unikat im Garten stehen hat, kann sich dieses Design natürlich selber machen. Neue Gartenmöbel sind eher für ihre dezenten Noten bekannt. Das Gartenmöbel Set Design schlechthin ist eine große Sitzbank aus Rattan mit einem Rattantisch, der eine Glasfläche besitzt.

 

Herz Liebe Gartenliebe Positiv

 

Diese neuartigen Variationen sind optisch viel ansprechender und nicht so aufdringlich wie die grellfärbigen Vintage Möbel. Jedoch haben diese oft das Problem, dass die nicht so pflegeleicht sind, nicht so stabil sind und nicht so leicht reparieren lassen. Auch sehr beliebt für neue Gartenmöbel sind platzsparende Varianten. Vor allem Ikea ist bekannt für die platzsparenden Modelle, welche sich innerhalb kürzester Zeit auf ein Minimum zusammenklappen und verstauen lassen.

 

Welche Materialien gibt es?

 

Selbst gebaute Gartenmöbel können natürlich jedes Material haben, was man zur Verfügung hat. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sehr schöne Modelle sind zum Beispiel aus alten Baumstämmen oder Holzpaletten. Somit findet dieser „Abfall“ noch einen Weg zurück ins Leben. Doch bei gekauften Sets sieht das etwas anders aus. Nimmt man keine Designer Möbel, dann beläuft sich das Material meist auf diese Auswahl:

 

  • Holz
  • Rattan
  • Aluminium
  • Stahl/Eisen
  • Kunststoff

 

Bei der Auswahl vom geeigneten Material sollte man unbedingt darauf achten, wie viel Arbeit du jedes Jahr mit der Pflege und Überwinterung aufwenden möchtest und wie viel Geld du für dein Design ausgeben möchtest. Eine genaue Auflistung aller Faktoren findest du in unserem Shop von Gartenmöbel Set. Kurz gesagt ist es allerdings so, je teurer das Gartenmöbel Set ist, desto edler ist es und desto mehr Aufwand wirst du damit haben. Doch ein schönes Design hat eben seinen Preis und niemand stellt sich gerne hässliche Möbel in seinen Garten.

 

Bin ich Beton!

 

Eines der interessantesten Designs ist aus Beton. Nicht selten sieht man dieses Material. Die erste Frage war allerdings, wie kann man so einen Tisch bewegen? Denn Beton ist für seine hohe Dichte und damit sein hohes Gewicht bekannt. Der Tisch würde je nach Größe, bis weit über 100 kg wiegen. Um diesen zu bewegen braucht man einen Gabelstapler oder ein paar starke Männer.

 

Schieben wäre auch eine Möglichkeit, allerdings würde man dabei den Boden oder den Tisch zerstören. Wie kann sich dieses Design nun durchsetzen? Ganz einfach, es wird kein echter Beton verwendet. Diese Gartenmöbel haben nur die Optik für Beton und dieselbe Oberfläche, bestehen allerdings aus anderen Stoffen. Dadurch kann man sie auch ohne einen Gabelstapler von A nach B transportieren. Mein Garten-Tipp: Leichte Werkzeuge wie Astscheren bieten auch den Vorteil, dass sie leicht zu transportieren sind.

 

Außerdem sind Gartenmöbel im Beton-Look pflegeleicht, genauso wie echter Beton. Diese Variation ist nicht sonderlich verbreitet, ist jedoch immer mehr im Kommen. Großer Nachteil ist hier allerdings, dass sie sich im Gegensatz zu Holz, Alu und Kunststoff, nicht zusammenklappen lassen oder stappelbar sind. Sie sollten somit über das ganze Jahr auf einem Fleck im Garten stehen bleiben. Doch bei der geringen Pflege sollte das kein Problem sein.

 

Designer mögen es ausgefallen.

 

Ausgefallene Gartenmöbel gibt es eher selten in den Möbelfilialen. Oftmals dominieren sehr schlichte Standardprodukte, welche sich optisch ähneln. Designer wollen sich von dieser Menge abheben und setzen dabei auf ausgefallene Designs. Dabei sind diese Details nicht immer auf den ersten Blick zu sehen und fallen erst beim zweiten oder dritten Blick auf. Auch vom Material werden immer wieder neue Stoffe verwendet. Wer auf den Landhausstil steht: Massivholzmöbel aus dem Hause Landscape sind praktisch und modern.

 

Seien es nun alte Wäscheleinen oder chemische Stoffe, verwendet wird das, was gut aussieht. Dabei sind die Gartenmöbel oftmals Unikate und nicht als gesamtes Set zu kaufen. Würde man die Möbel einzeln kaufen wollen und anschließend zusammensetzen, kommt ein Preis heraus, welcher sich jenseits von gut und böse befindet. Wem sein Geld lieb ist, sollte daher eher bei den bewährten Gartenmöbel Sets aus dem Shops bleiben.

 

Wo kann ich ein Gartenmöbel Set kaufen?

 

Es gibt 2 Möglichkeiten, entweder du gehst offline oder online einkaufen. Offline bietet dir den Vorteil, dass du die Gartenmöbel vor Ort ansehen kannst, sie berühren kannst und gleich in deinem Auto nach Hause mitnehmen kannst. Allerdings wer findet schon in der ersten Filiale das passende Design? In der Regel werden mehrere Filialen besucht. Danach wird die Auswahl eingeschränkt und nur mehr 2 oder 3 Filialen besucht. Dann nimmt man das schönste Gartenmöbel Set mit nach Hause, sofern man ein Auto hat.

 

Gartenmöbel Set aus Holz

 

Das kostet vor allem eines: Zeit! Und der Preis könnte online auch nochmals günstiger sein. Daher ist eine willkommene Alternative ein Online Shop. Innerhalb kürzester Zeit sind alle Gartenmöbel auf einer Seite zu sehen und lassen sich miteinander vergleichen. Dabei ist es egal, ob der Shop in Hamburg oder München sitzt. Beide sind über den Computer einfach zu finden. Und das um jede Uhrzeit! Die Gartenmöbel können bis nach Hause gesendet werden und online kann der Preis verglichen werden. Einen stylichen Balkonhängetisch kann man heutzutage ebenfalls bequem im Netz bestellen.

 

Relaxen im Garten Stühle Gartenteich

 

Das spart Zeit und Geld. Da es auch Online mittlerweile einige Shops gibt, wurden auf der Website (http://gartenmöbel-sets.de/) über 1.000 Produkte aus über 50 Shops zusammengefasst. Mit der Filterfunktion findest du dort jedes Gartenmöbel-Set in kürzester Zeit. Und auch den Preisvergleich wurde dort für jedes Produkt fix integriert!

 

Fazit zum Gartenmöbel Set Design.

 

Teuer ist nicht immer besser. Gartenmöbel Sets gibt es in den unglaublichsten Designs und das ist auch gut so. Denn Geschmäcker sind verschieden. Die Standardvarianten sind oftmals die beste Möglichkeit, damit du deinen Garten verschönern kannst und deinen Garten in seiner vollen Pracht genießen kannst. So wie es eigentlich sein soll!


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.